Ihr Weg zur Polizei in NRW:

Der schriftliche Polizei Einstellungstest, die ärztliche Untersuchung und das Assessment-Center

 



Der NRW Einstellungstest der Polizei dauert insgesamt 3 Tage. Die ersten beiden Tage absolvieren Sie zentral in Münster beim Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen (kurz: LAFP NRW).

 

Am ersten Tag des Auswahlverfahrens müssen Sie nach einer kurzen Begrüßung einen schriftlichen Test absolvieren. Dieser findet ausschließlich am PC statt. Jede Aufgabe wird vor Beginn der Zeitmessung (diese wird nicht angezeigt) ausführlich erläutert. Die zu lösenden Aufgaben gliedern sich dabei in unterschiedliche kognitive Bereiche (siehe unten).

 

Sofern Sie die unterschiedlichen Testaufgaben erfolgreich absolvierte haben, bekommen Sie einen bestimmten Rangordnungswert (ROW) zugeteilt. Dieser gibt das interne Ranking wieder, in dem Sie sich derzeit befinden. Sofern Sie den Mindest-ROW erreicht haben, werden Sie am zweiten Tag zur ärztlichen Untersuchung zugelassen. Die einzelnen Inhalte der Untersuchung sind im weiteren Verlauf dieser Seite dargestellt.

 

Nach erfolgreichem Abschluss der ersten Testtage des Polizei Einstellungstests werden Sie in die jeweilige Einstellungsbehörde zum mündlichen Polizei Auswahlverfahren, dem Assessment-Center, eingeladen. Dieses findet dezentral in den Polizeibehörden Aachen, Bielefeld, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Gelsenkirchen, Hagen, Köln oder Münster statt.

 

Der aktuelle Polizei Einstellungstest 2016 für den gehobenen Polizeivollzugsdienst ist wie folgt aufgebaut:

 

 

1. Testtag – PC Test

 

Hier werden folgende Kriterien überprüft:

  • logisch-analytisches Denken
  • Problemlösungsfähigkeit
  • Abstraktionsvermögen
  • Merkfähigkeit/Gedächtnisleistung 
  • Neue dt. Rechtschreibung und Zeichensetzung

 

Anschließend erfolgen ein Formalgespräch sowie der Wiener Test (Überprüfung von Reaktionsschnelligkeit, Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit).

 

Sofern Sie die notwendige Punktezahl (Rangordnungswert - ROW) erreicht haben, müssen Sie beim Polizeiarzt vorstellig werden.

 

 

 

2. Testtag - Ärztliche Untersuchung

 

Am 2. Tag werden Sie durch den Polizeiarzt auf die Polizeidiensttauglichkeit untersucht. Dazu gehören u. a. Hörtest, Sehtest, EKG, Ergometrie, ggf. Röntgen u. v. m.

Hier müssen Sie Ihre Sportlichkeit auf dem Ergometer unter Beweis stellen. Zudem wird Ihr zulässiger BMI (Body-Mass-Index) ermittelt. Unter Umständen müssen Sie im Nachhinein weitere Befunde von Fachärzten beibringen, die Ihre Polizeidiensttauglichkeit belegen.

 

 

 

 3. Testtag – Polizei NRW Assessment-Center (AC)

 

Im Assessment-Center wird Ihre charakterliche Eignung (Kompetenzen) überprüft. Hierzu werden Sie nach Bestehen der ersten beiden Tage des Polizei Einstellungstests eingeladen. Das Polizei AC besteht aus folgenden Inhalten:

 

  • Rollenspiel Nr. 1 (sog. Kollegenkonflikt bzw. Konfliktgespräch)

Diese Übung erfolgt mit einem sog. Rollenspieler (einem Polizisten/einer Polizistin). Thema ist eine Konfliktsituation im dienstlichen Polizeialltag. Dabei müssen Sie versuchen, auf die Person und Ihr Problem einzugehen und das Problem zu lösen.

 

  • Vortrag (Kurzvortrag)

Für den Kurzvortrag müssen Sie nach einer 15-minütigen Vorbereitungszeit einen Vortrag vor der Prüfungskommission halten. Dieser Vortrag sollte nicht kürzer als 5 Minuten sein. Sie müssen den Vortrag dabei ohne jegliche Hilfsmittel (außer Notizzettel) im Stehen halten.

 

  • Rollenspiel Nr. 2 (Postkorbübung)

Im 2. Rollenspiel sind Sie Mitarbeiter in einer polizeilichen Führungsstelle (Bürotätigkeit). Wichtig sind hier vor allem Multitasking-Fähigkeiten, da Sie schriftliche Aufgaben zu bearbeiten haben und Telefonate führen müssen.

 

  • Auswahlgespräch (strukturiertes Interview)

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich persönlich, also Ihren Lebenslauf/Werdegang vorzustellen. Im Anschluss daran werden Ihnen verschieden Fragen zum Polizeiberuf, zur Berufsmotivation, zu Stärken/Schwächen und sonstigen Themen gestellt.

 

Wichtig: Unterschätzen Sie nicht das Auswahlgespräch! Denn hier sind die meisten Punkte zu erreichen.           



 

Nachdem Sie nun das gesamte Polizei Auswahlverfahren hinter sich haben, wird der o. g. Rangordnungswert (ROW) festgelegt. Haben Sie so gut abgeschnitten bzw. liegt Ihr Rangordnungswert deutlich über dem Durchschnitt, so erhalten Sie vor Ort meist direkt eine Rückmeldung. Die schriftliche Zu- oder Absage erfolgt dann innerhalb weniger Wochen nach Ihrem Einstellungstest.

 

 

          

 

 

Infoportal zum Polizeiberuf bei der Polizei in NR

 

 

Diese Testbücher empfehlen wir:

 

 

 

Die bestmögliche Vorbereitung auf den Polizei Einstellungstest in NRW finden Sie unter dem unteren Link:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.polizei-nrw-bewerbung.de; Impressum & Datenschutz